Hammer Nutrition: Dies sind die besten Proteinpulver

Viele Ausdauersportler neigen dazu, sich viel zu sehr auf die Zufuhr von Kohlenhydraten zu konzentrieren und schenken dem Protein nur wenig bis gar keine Beachtung. Grund dafür kann das Überangebot an Proteinpulvern sein – was bei vielen Sportlern für Verwirrung sorgen kann. Ein weiterer Grund könnte sein, dass viele Ausdauersportler zu wenige Kenntnisse darüber haben, wie viel Eiweiss sie tatsächlich brauchen. Hier erfährst du, welches Proteinpulver am besten ist und wie du es einnehmen solltest.

Proteinpulver

Welches Proteinpulver sollte ich konsumieren?

Hinsichtlich deiner diätischen Vorlieben und ernährungsbedingten Einschränkungen können wir dir viele gesunde Proteinpulver empfehlen. Jedes Proteinpulver zeichnet sich dabei durch ganz bestimmte Eigenschaften aus, die deiner Ernährung zugutekommen können.

Hier ist eine Auswahl der besten Proteinpulver für Ausdauersportler:

1. Hammer Whey Protein

Solange du auf Milchprodukte nicht allergisch reagierst, keine Laktoseintoleranz hast und kein Vegetarier oder Veganer bist, wirst du keine bessere Proteinquelle für deine Regeneration und allgemeine Gesundheit finden als Whey Protein. Doch warum ist Whey Protein eines der besten Proteinpulver überhaupt? Hier sind die Gründe:

Überlegende Messwerte: Was die Messwerte bezüglich der biologischen Wertigkeit (BW), des Protein-Effizienz-Verhältnisses (PEV), der Proteinverdaulichkeit (PDCAAS) und der Nettoproteinverwertung (NPU) betrifft, ist Whey Protein – insbesondere Whey Protein Isolat – ein absoluter Spitzenreiter. Das Whey Protein von Hammer Nutrition besteht zu 100 Prozent aus Whey Protein Isolat.

Enthält alle 9 essenziellen Aminosäuren: Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin werden als essenzielle Aminosäuren bezeichnet, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann und du sie somit über die Ernährung zuführen musst. Whey Protein weist diesbezüglich einen besonders hohen Gehalt an essenziellen Aminosäuren (alle 9) – insbesondere an verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs) – auf.

Immunstärkende Eigenschaften: Whey Protein besitzt einen hohen Anteil an Glutaminsäure, Cystein und Glycin, die für die Herstellung von Glutathion benötigt werden. Glutathion wird von vielen Experten als eines der besten Antioxidantien bezeichnet. Des Weiteren enthält Whey Protein spezielle Proteine – sogenannte Immunglobuline – die dein Immunsystem stimulieren können.

2. Biologisches veganes Proteinpulver

Für Menschen, die kein Molken- oder Sojaprotein vertragen und deshalb nach anderen Proteinquellen suchen, ist das vegane und biologische Proteinpulver von Hammer Nutrition die perfekte Lösung! In diesem Proteinpulver sind die folgenden Proteinquellen enthalten. Zu 100 Prozent biologisch und vegan:

Biologisches Erbsenprotein: Hierbei handelt es sich um ein leicht verdauliches Protein, welches sich durch ein hervorragendes Aminosäurenprofil auszeichnet. Es enthält die essenziellen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin (BCAAs) sowie Lysin, Arginin und Glutamin.

Biologisches Kürbisprotein: Das aus Kürbiskernen gewonnene Kürbisprotein ist eine vollständige Proteinquelle, die reich an Antioxidantien ist. Ausserdem enthält Kürbisprotein viele Mikronährstoffe, darunter Vitamin K, Kalzium, Eisen, Magnesium, Mangan, Zink und mehr.

Biologisches Sacha Inchi: Sacha Inchi – auch als Inka-Nuss (Plukenetia volubilis) – bezeichnet, ist eine aus Südamerika stammende Pflanze und vollständige Proteinquelle, die alle neun essenziellen Aminosäuren enthält. Ausserdem ist sie reich an Omega-3- und – 6 Fettsäuren.

Biologische Spirulina: Spirulina ist eine mikroskopisch kleine Mikroalge, die sich als vollständige Proteinquelle auszeichnet. Verglichen mit anderen Lebensmitteln weist die Alge die höchste Proteinkonzentration auf. Spirulina ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Enzymen (Superoxiddismutase), Antioxidantien, Chlorphyll (nach Chlorella) und essenziellen Fettsäuren. Aufgrund des hohen Gehalts an Phycocyanin wird Spirulina auch als blutbildender Nährstoff angesehen, der die Darmgesundheit verbessern kann, indem er die Darmflora stärkt.

Biologische Chlorella: Chlorella ist eine weitere einzellige Alge und vollständiges Protein – vollgepackt mit Chlorophyll und essenziellen Fettsäuren. Chlorella ist eines der besten grünen Lebensmittel, das nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, sondern auch alle B-Vitamine enthält. (Chlorella enthält zum Beispiel mehr Vitamin B12 als Leber!) Ausserdem enthält Chlorella Ribonukleinsäure (RNA) und Desoxyribonukleinsäure (DNA) zur Unterstützung des Zellwachstums und der Zellreparatur.