Viele Athleten haben irgendeine Art von Magenbeschwerden im Training oder in einem Rennen erlebt. Hier sind ein paar Möglichkeiten dem vorzubeugen:

1. Entferne alle verarbeiteten, einfachen zuckerbasierten Kraftstoffe aus deinen Trainings und Wettkämpfen.
2. Versuche vor dem Wettkampf vermehrt auf flüssige Nahrung zurückzugreifen, da feste Nahrung das Verdauungssystem verlangsamt und Blut aus den arbeitenden Muskeln entfernt.
3. Reduziere die Anzahl der verbrauchten Kalorien in einer Stunde. Ja, du kannst 800 Kalorien pro Stunde verbrennen, aber wenn du versuchst die Hälfte davon zu ersetzen, sind das zu viele Kalorien.
4. Wiederum ist weniger mehr. Weniger Kalorien und weniger Flüssigkeit helfen bei der gesamten Verarbeitung durch den Körper und reduzieren die Möglichkeit von Magenbeschwerden.